Tag Archives: Adventskalender

Israelischer Adventskalender – Tag 12

Mit schön viel Cello heute:


Israelischer Adventskalender – Tag 10

Es hat geschneit! Im Norden Israels liegt auf den Bergen Schnee und der Wetterbericht stellt in den Raum, dass es in den nächsten Tagen wohl auch in Jerusalem schneien könnte…
Nach Tel Aviv wird der Schnee sicher nicht kommen, die Stadt direkt am Meer kennt die dafür notwendigen Temperaturen kaum. Ich freue mich jedoch auf die Bilder aus Jerusalem, die wir bald sehen werden, sobald dort alles weiß ist.

Die Band heißt übrigens nicht wie in Englisch auf dem Video angegeben “Blue Pill”, sondern “Der blaue Elefant”. Das hebräische Wort “Pil” bedeutet Elefant.


Israelischer Adventskalender – Tag 9

Es ist die Ruhe vor dem Sturm, ein sonniger Himmel, zwar bewölkt aber nicht wolkenverhangen. Ab morgen soll es hier Regnen und Stürmen was das Zeug hält…


Israelischer Adventskalender – Tag 8

In Israel ist das Kochbuch Kult. Egal wen man fragt, jeder kennt es und alle scheinen damit aufgewachsen zu sein: „Kinder kochen“ von Ruth Sirkis. Es wurde 1975 veröffentlicht und noch heute erfreut es sich in Familien großer Beliebtheit.

Hier das ungesündeste Rezept aus dem gesamten Buch (das meinen Recherchen zufolge auch das beliebteste ist): Schoko-Kugeln

Zutaten:

200gr Biskuitkekse
10 Esslöffel Zucker
5 Esslöffel Kakao
7 Esslöffel Milch
1 Teelöffel Vanilleextrakt
100gr Butter
Kokosraspeln und bunte Zuckerstreusel zum Dekorieren

Zubereitung:

Die Kekse zerbröckeln: Kekse in einen Plastikbeutel legen und dann mit einem etwas schwereren Gegenstand draufklopfen.
Anschließend die Brösel in eine Backform geben und Zucker und Kakao beimischen. Dann die Vanille, Milch und Butter (raumtemperatur) unterrühren.
Mit einem Teelöffel kleine Portionen von der Masse nehmen und mit den Händen Kugeln daraus formen.
Einen Teil der Kugeln in den Kokosraspeln wälzen, die andere Hälfte in den bunten Zuckerstreuseln.

Viel Spaß!

Israelisches Kinderkochbuch


Israelischer Adventskalender – Tag 7

Heute Vormittag habe ich eine Regenpause genutzt um zum Park zu gehen und Sport zu machen. Der Himmel war bereits dunkelgrau, als ich das Haus verließ, aber mein innerer Schweinehund konnte mich nicht von meinem Vorhaben abhalten. Im Park begann es dann natürlich zu schütten…
Das Wetter ist jetzt in Israel entweder nasskalt oder kaltnass. Große Abwechslung gibt es nicht.
Trotzdem war der Park voller Menschen: unzählige Familien mit Kindern, Sportler, alte Ehepaare. Es zieht mich ständig dorthin, auch bei der allergrößten Hitze oder so wie heute bei schlechtem Wetter.
Wieder zu Hause trinke ich ein großes Glas Chai-Tee und höre Musik: