Nichts für schwache Nerven

Wie oft habe ich schon diesen Vergleich gehört: “Gaza ist ein Konzentrationslager unter freiem Himmel”.
Hier zur Erinnerung ein Bild aus Auschwitz.

auschwitz

Eigentlich würde ich gerne jedem, der Gaza mit einem Konzentrationslager vergleicht, eine Reise in die Vergangenheit spendieren. Es gibt so viele Filme, Dokumentationen und Zeitzeugenberichte über dieses dunkle Kapitel und dennoch glaube ich, dass wir die damalige Realität nicht begreifen können. Es ist ungefähr so, wie über den Tod zu reden ohne je Todesangst gehabt zu haben. Oder schlimmer noch, die Ermordung der eigenen Familie miterlebt zu haben. Man kann diese Emotionen nicht kennen, wenn man sie nicht selbst erlebt hat und man muss unendlich dankbar und froh sein, wenn man derartige Gefühle niemals erlebt.

Zurück zu Gaza. Es wird so viel darüber gesprochen und geschrieben, dass jeder auf der Welt diesen Ort zu kennen scheint. Es ist der Ort, an dem die Menschen verhungern müssen, an dem es nur Flüchtlingslager und zerschossene Häuser gibt, das Land eines unterdrückten Volkes ohne Spaß am Leben. Ein Konzentrationslager.
Wie manipulativ die Medien mit diesem Thema umgehen, kann man vermutlich nur herausfinden, wenn man Gaza besucht und sich selbst ein Bild der Lage macht. Ich habe schon einen Teil der Reiseplanung für Sie erledigt und auf Booking.com ein Hotel in Gaza gefunden. Es kostet im Dezember 135 Euro pro Nacht, das ist doch akzeptabel oder? Hier ein Bild vom Pool des Hotels, damit die Entscheidung leichter fällt:

Hotel "Budapest Chalet" in Gaza

Hotel “Budapest Chalet” in Gaza

Und das erwartet Sie in Gaza:

Man kann die Wut dieser Menschen verstehen. Es gibt nicht einmal genügend Pizza-Services. Schlimmer noch: es gibt kein McDonald’s!
Um sich vom Hunger abzulenken, kann man den Gold Bazaar in Gaza City besuchen.

Gold Bazaar Gaza City

Gold Bazaar Gaza City

Oder einen Vergnügungspark. Man hat derzeit 5 verschiedene Freizeitparks zur Auswahl in Gaza.

Vergnügungspark in Gaza

Vergnügungspark in Gaza

In der Shopping Mall finden sich neben Bekleidungs- , Kinderspielzeug- und Schuhläden auch Süßigkeiten in großer Auswahl und natürlich ein Supermarkt, dessen Sortiment dem eines israelischen gleicht. Ich weiß nie, welches Haarshampoo ich kaufen soll und ich kann nur allzu gut nachempfinden, wie sich die palästinensischen Frauen in Gaza fühlen müssen, wenn sie so wie ich vor den Regalreihen mit den vielen Produkten stehen und beinahe verzweifeln.

Natürlich ist nicht alles in Gaza wunderschön. Es gibt Armut und Unterdrückung, so wie in jedem totalitären System. Wie wäre es, dafür zur Abwechslung mal die Hamas verantwortlich zu machen? Die Hamas entscheidet über die Verteilung der öffentlichen Gelder, sie entscheidet über Leben und Tod von Menschen auf der Straße, sie entscheidet über die Politik in Gaza und sie ist korrupt bis auf die Knochen. Aber irgendwie kommt das in den internationalen Medien nicht deutlich genug rüber.


3 responses to “Nichts für schwache Nerven

  • AMC

    Wer derlei Vergleiche macht (Gaza=Auschwitz), weiß was er tut und äußert damit seine antisemitische Gesinnung, zu der auch gehört, sie weit von sich zu weisen. Am besten ist es, ihn mit drastischen Vergleichen zu konfrontieren, wie Du es auf dieser Seite tust. So sagte vor Jahren ein Bekannter zu mir: “Sharon ist wie Hitler”. Ich sagte: “Baut er Gaskammern und lässt Menschen dort zu Tausenden ersticken?” Ich bekam die Antwort: “Er würde es aber gern”.
    Da wusste ich, dass Antisemiten nicht beizukommen ist. (Wohl aber jenen, die nicht antisemitisch sind und die vernünftig denken können).

    • Saskia

      Ich weiß manchmal gar nicht, was ich schlimmer finde: Die Darstellung Israels als Nazistaat oder die Entwürdigung der Opfer des Dritten Reichs, die in Konzentrationslagern starben. Wenn man Israel mit dem Dritten Reich auf eine Ebene stellt, und das tut man mit dem Konzentrationslagervergleich, dann tut man dieser Demokratie so großes Unrecht und ebenso den Menschen, die ihre Leben in den KZs verloren.
      Leute, die derartige Vergleiche bemühen, gehören unbedingt an Erinnerungsstätten geschickt. Es ist derart schockierend, wie inflationär manche Menschen heute mit dem Begriff “Konzentrationslager” und mit Hitlervergleichen umgehen, dass es mir manchmal wirklich die Sprache verschlägt.

  • Linda

    Danke für diesen Artikel, danke für deinen Blog. Mach weiter damit. Ich arbeite mich jeden Tag weiter durch und stelle gerade beim Thema Gaza fest, wie Recht du hast und vor allem wie wichtig deine Artikel sind. Schade, dass es immernoch nicht bei jedem angekommen ist.

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s

%d bloggers like this: