Im Reich der Schatten

Orpheus war von allen Sängern der beste. Seine Musik berührte Menschen, Tiere und Pflanzen gleichermaßen. Wenn er auf seiner Lyra spielte, waren selbst die Steine zutiefst bewegt. Er hatte sein großes Glück in der Liebe zu Eurydike gefunden, einer wunderschönen Flussnymphe.
Eines Tages wurde seine Gattin jedoch am Flussufer von einer giftigen Natter gebissen und starb.
In seiner unendlichen Liebe und verzweifelten Sehnsucht nach seiner Frau wagte Orpheus, in das Reich der Toten hinabzusteigen, um den Herrscher über die Unterwelt zu bitten, ihm seine Frau wiederzugeben. Kein Lebender hatte es je zuvor gewagt, diesen Ort zu betreten.

Sorek Cave

Die Schatten der Toten wandelten neben ihm auf den Pfaden in der Dunkelheit. Als er an den Styx kam, den Fluss, der die Unterwelt durchfließt, kam ein Fährmann und brachte ihn auf die andere Seite des nachtschwarzen Stroms.
Dann stand Orpheus mit seiner Lyra vor Hades und Persephone, dem mächtigen Gott und dessen Gattin, um seine Bitte vorzutragen. Er sang von der tiefen Liebe zu seiner Frau Eurydike und dem unermesslichen Schmerz, den ihr Verlust für ihn bedeutete.
Die Schatten versammelten sich um den Sänger und weinten. Auch Hades und die Totenkönigin Persephone waren so tief bewegt von der großen Liebe, dass sie Orpheus gewährten, seine Gemahlin zurück zu den Lebenden zu führen. Jedoch stellten sie eine Bedingung: Orpheus solle sich kein einziges Mal auf dem Weg ans Licht zu Eurydike umdrehen.

Sorek Cave

Orpheus machte sich auf den Rückweg. Bald ergriffen ihn Zweifel, ob Eurydike wirklich hinter ihm ging. Er wagte nicht, sich umzudrehen, doch seine Ängste wurden immer stärker. Schließlich blickte er zurück und sah Eurydike in die Augen. Doch in dem Moment, als er nach ihrer Hand greifen wollte, verschwand ihr Schatten in der Dunkelheit.

Sorek Cave

Er rannte ihr hinterher, zurück in die Tiefen der Unterwelt. Als er erneut vor dem Styx stand, weigerte sich der Fährmann jedoch, ihn nochmals an das andere Ufer zu bringen.
Orpheus musste ohne Eurydike in die Welt der Lebenden zurückkehren. Lange Zeit blieb er vor den Toren der Unterwelt, und versuchte die Götter durch sein Klagen und Flehen nochmals umzustimmen, doch er erhielt keine Antwort mehr.

Sorek Cave

Sorek Cave

Sorek Cave

Die Fotos sind in der Sorek Stalaktit Höhle bei Beit Shemesh entstanden. Die Magie mancher Orte flüstert der Phantasie Geschichten zu, die Raum und Zeit überwinden und plötzlich Realität zu werden scheinen…

All photos by Saskia


Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s

%d bloggers like this: