Sommer in Eilat

Eilat ist ein traumhaft schöner Ort. Wir waren für ein verlängertes Wochenende dort und haben wirklich jede Minute genossen. Ich werde in Bildern von unserem Abstecher ans Rote Meer berichten. Viel Spaß!

Los ging es mit einer langen…. wirklich langen… Busfahrt. Als wir Eilat erreichten, war ich absolut urlaubsreif. Die vielen Kurven auf dem Weg dorthin und das Geplappere der Teenies auf den Sitzen hinter uns hatte mich so meschugge gemacht, dass ich in Eilat erst einmal einen starken Kaffee brauchte. Zum Glück gehörte zum Empfangsservice unseres Hotels ein kostenloser Kaffee mit Kuchen…

Kaffee und Kuchen

 
Anschließend schlenderten wir am Strand entlang und genossen die sommerlichen Temperaturen von 42 Grad im Schatten.

Lagune

Blick aufs Rote Meer

 
In Eilat sind die Preise mehrwertsteuerfrei, was uns dazu verleitet hat, auch ein bisschen Bummeln zu gehen. Auf das relativ neue Einkaufszentrum mit Eislauffläche sind die Einwohner besonders stolz. Ich fand es irgendwie skuril, dass an einem so heißen Ort ausgerechnet eine Eisfläche geschaffen wurde. Alle zwei Monate, wenn die Stromrechnungen verschickt werden, bekommt der Besitzer der Eisfläche wahrscheinlich einen Herzinfarkt. Dann hat er wieder zwei Monate Zeit, um sich von dem Schlag zu erholen, bis ihn der nächste trifft.

Ice Mall

 
Mein Mann hat mir einen kleinen Wunsch erfüllt und mir eine Kette geschenkt, von der ich schon lange geträumt hatte.

Davidstern

 
Am Abend gingen wir schön Essen und ließen unseren ersten Tag ruhig ausklingen.

Ausblick

 
Am nächsten Morgen fuhren wir zum Unterwasser-Observatorium, von wo aus man die Korallenwelt aus nächster Nähe bestaunen kann.

Korallen

Nemo

Seeanemone

Korallen

sharks

Korallenriff

Korallenriff

 
Als wir zurück ins Hotel kamen, wartete die nächste Überraschung auf uns: ein Shabat Shalom Gruß mit Kuchen…

Shabat Shalom

 
Auch an diesem Abend genossen wir wieder ein sehr leckeres Essen in einem der vielen guten Restaurants.

 
Am nächsten Tag wachte ich ziemlich früh auf, weil ich es kaum erwarten konnte, zum Dolphin Reef zu kommen. Doch bevor wir loszogen, stellte ich im Hotel verblüfft fest, dass es beim Frühstücksbuffet an Shabat Jachnoon gibt. Für alle, die diese Spezialität noch nicht kennen, hier eine kleine Geschichte.

Jachnoon

 
Ich hatte noch nie zuvor in meinem Leben Delphine gesehen (außer im Fernsehen natürlich) und freute mich unglaublich darauf. Trotzdem erwartete ich einen touristischen Ort und fragte mich, ob wir überhaupt einen guten Platz mit Blick auf die Delphine bekommen würden. Dann betraten wir die Anlage und ich war einfach sprachlos. Es ist ein kleiner Paradiesgarten mit unzähligen Pflanzen und einem Konstrukt, das einem riesigen Baumhaus gleicht. Das Dolphin Reef in Eilat ist der weltweit einzige (!) Ort, an dem Delphine artgerecht gehalten werden. Sie sind nicht in Schwimmbecken gefangen, sondern haben einen großen Bereich des Meeres, den sie mit unzähligen Fischen und Korallen teilen. Es finden keine idiotischen Shows für Touristen statt. Die Tiere sind zwar an die Präsenz von Menschen gewöhnt, aber sie sind nicht dressiert und können auch keinerlei “Tricks”.

Dolphin Reef

Dolphin Reef

Delphine in Eilat

Delphine

 
Ich habe ein Video von zwei Delphinen gemacht. Leider waren auf meinem Fotoapparat anscheinend Wasserspritzer…

Delphine

 
Von der Baumhauskonstruktion aus hat man einen schönen Ausblick auf das Riff der Delphine.

Ausblick auf das Riff der Delphine

 
Platz für ein Mittagsschläfchen gibt es auch…

Cafe

Lagune

 
Am Abend vor unserer Rückreise ließen wir die vielen einmaligen Erlebnisse Revue passieren. Eilat war wie ein Traum…

Cat in the moonlight

 
 
All photos by Saskia


14 responses to “Sommer in Eilat

  • beer7

    Meine These zur Eislaufflaeche: Die dient den Betreibern der Mall dient als Alternative zur Klimanlage. Das waere auch sehr stromintensiv, generiert aber keine zusaetzlichen Einnahmen und Werbemoeglichkeiten.

    • Saskia

      Hallo! Als wir an Be’er Sheva vorbeigefahren sind, habe ich an Dich gedacht🙂
      Kalt war es allemal in diesem Einkaufszentrum. Erstaunlicherweise konnten einige Kinder extrem gut Eislaufen. Es war richtig schön, ihnen dabei zuzusehen. Trotzdem war es irgendwie schräg, draußen hatte es über 42 Grad und drinnen zogen sich die Kinder Schlittschuhe an…

  • beer7

    Hallo Saskia,

    wenn Du das naechste Mal an Beer Shava vorbeifaehrst und etwas Zeit uebrig kannst, koenntest Du mich anrufen und wir koennten fuer einen Kaffee zusammensitzen.

    • Saskia

      Sehr gerne! Leider waren wir diesmal mit dem Bus unterwegs. Beim nächsten Mal nehmen wir wohl einen Mietwagen… Die Busfahrt war mir echt ein bisschen zu viel…😉

  • Andreas Moser

    Ich bin auch mal mit dem Bus von Jerusalem nach Eilat gefahren. Danach muß man wirklich gleich ins Bett oder ins Meer. Es war der Nachtbus, so daß ich nicht einmal lesen konnte.
    Eilat hat mich dann an Las Vegas erinnert.

    • Andreas Moser

      Allerdings können lange Busfahrten kreativitätsfördernd wirken, worüber mein Bericht über den Nachtbus quer durchs Baltikum hoffentlich Zeugnis ablegt: http://mosereien.wordpress.com/2012/11/03/nachtbus/

    • Saskia

      Witzig, dass Du Dich Eilat an Las Vegas erinnert hat. Genau denselben Gedanken hatte ich auch, als wir aus dem Bus heraus die Stadt sahen. Manche Touristen schreiben auf Tripadvisor, dass die Stadt “in die Jahre gekommen” ist und irgendwie mal modernisiert werden müsse. Ich finde, das Gegenteil ist der Fall: die Stadt hat so viel Charme!

      • Andreas Moser

        Ich wette, daß Eilat sich besser hält als die Touristen, die das Objekt ihrer Beurteilung, die sie, ohne an die dabei womöglich verletzt werdenden Gefühle der Stadt und ihrer Bewohner zu denken, als “in die Jahre gekommen” bezeichnen. Ja, ich wage sogar zu prophezeien, daß Eilat noch immer am Strand stehen wird, wenn diese überfleißigen Kommentatoren gar nicht mehr stehen werden.

  • Andreas Moser

    Jetzt fällt mir noch ein, daß ich in Eilat im Kino war. Es war nicht leicht zu finden, es war im Keller des Untergeschosses eines allerdings tatsächlich heruntergewirtschaftet aussehenden Einkaufskomplexes. Aber wenn man sich durch die Tristesse der hinabsteigenden Treppen gekämpft hatte, ein Ticket gelöst und den Saal gefunden hatte, dann war man baff: Ein Kinosaal wie der Saal der Wiener Oper. Genauso groß, genauso prunkvoll golden, rotbezogene Sessel, prachtvoll und gemütlich.
    Wenn dieses Kino bei meinem nächsten Besuch nicht mehr da oder nicht mehr aktiv sein wird, werde ich traurig sein.

    • Saskia

      Das habe ich leider verpasst. Wir gehen extrem selten ins Kino, irgendwie können wir uns nie auf einen Film einigen. Mein Mann liebt Action, ich Tierdokus (die sowieso nicht im Kino laufen, hihi)…
      Ich fand Eilat wunderschön. Vielleicht auch, weil wir ein sehr komfortables Hotel hatten, was sicher viel zu der entspannten Atmosphäre für uns beigetragen hat, aber vor allem wegen der schönen Landschaft um Eilat herum, den schönen Gebäuden am Meer, den hervorragenden Restaurants… Ach, ich fang ja schon wieder an zu schwärmen…

  • Rika

    Schon viel zu lange her ist mein Besuch in Eilat…. meine Freundin und ich machten dort Station zu und von einem Sinai-Trip (den ich heute ganz bestimmt nicht mehr machen würde…), übernachteten in einem Minizimmer und saßen bis spät in die Nacht an der Promenade…. das Geräusch der kleinen Steine, die mit jeder Welle hin und her bewegt wurden und dabei leise klickerten meine ich immer noch im Ohr zu haben…😉

    • Saskia

      Liebe Rika, ich werde mich bestimmt auch noch lange an diesen wunderschönen Urlaub erinnern. Gerne hätte ich auch einen kleinen Ausflug in die umliegenden Berge gemacht, aber wir waren nur für ein Wochenende in Eilat und haben dann beschlossen, die Tage nicht zu voll mit Programm zu packen, damit wir genügend Zeit für Müßiggang haben…🙂

  • Alonso

    Als ich das letzte mal in Eilat war, war ich mit meiner Freundin dort. Im Hotel Orchidea waren untergekommen und es waren ganz tolle (oder “ganz tolle”) Tage. Mir ging es prächtig, ich liebe diese Stadt und auch die Hitze macht mir nix aus. Meiner Freundin ging es nicht so gut. “Man muss dort viel trinken!” hat ihr jeder erzählt. Viel getrunken hat sie, aber es ging ihr weiterhin nicht gut. Also gingen wir zum Arzt, so konnte es nicht weiter gehen. Und was kam raus? Der Arzt hat eine Schwangerschaft festgestellt🙂
    Nach diesem Arztbesuch, ging es uns viel besser, denn jetzt wussten wir was die Probleme ausgelöst hat und seitdem war alles wieder in Ordnung.
    Das sind meine Erinnerungen an den letzten Besuch in Eilat

    • Saskia

      Lieber Alonso, was für eine wunderschöne Überraschung! Eine so schöne Erinnerung an den Ort ist natürlich kaum zu übertreffen. Danke, dass Du diese Erinnerung mit mir hier geteilt hast.

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s

%d bloggers like this: